+49 172 433 0845 (Mo-Fr 08:00-16:00 Uhr) support@plakos.de

Lokführer: Der Weg zur Karriere als Lokführer bei der Bahn

Wer eine Lokführer Karriere bei der Deutschen Bahn anstrebt, der muss hierfür in gewisser Weise „gemacht sein“. Im Klartext bedeutet das: Die Deutsche Bahn stellt an ihre Bewerber ganz klare Anforderungen, schließlich müssen diese täglich Personen oder Güter sicher von A nach B transportieren. Grund genug für die DB, ihre Bewerber in einem Einstellungstest erst einmal gründlich zu prüfen, bevor die Karriere als Lokführer bei der Bahn wirklich gestartet werden kann.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass der Einstellungstest der Bahn keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Es handelt sich um einen komplexen Test, der aus verschiedenen Prüfungen besteht. Die Durchfallquote liegt bei rund 70 Prozent, was die Schwierigkeit unterstreichen dürfte. Aber: Kein Grund nervös zu werden, denn im Folgenden erfährst du ganz genau, was dich in den Prüfungen erwartet.

 

Lokführer Karriere: Alle Fakten im Überblick

  • Lokführer Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre
  • Quereinstiege sind möglich
  • Bewerber müssen den Eignungstest der Bahn bestehen
  • Dieser besteht aus einem psychologischen Gespräch, einem Test und einer medizinischen Untersuchung
  • Eine Wiederholung des Eignungstestes ist nicht immer möglich

Gleich zu Beginn unseres Artikels können wir dir verraten, dass du dich gut auf deinen Eignungstest als Lokführer vorbereiten solltest. Ein bisschen Hilfe kann da nichtschaden und so können wir dir nur wärmstens unseren Online-Testtrainer empfehlen. Dieser unterstützt dich bei allen Vorbereitungen und erhöht deine Chancen auf ein erfolgreiches Bestehen deutlich.

 

Lokführer bei der Bahn: Wer kommt in Frage?

Die Deutsche Bahn hat in den letzten Jahren mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Davon ist die Lokführer Ausbildung ebenso betroffen, wie zahlreiche andere Berufe des Unternehmens. Bewerben können sich für den Job als Lokführer somit nahezu alle Personen im Alter zwischen 18 und 60 Jahren. Dabei müssen alle Bewerber nicht nur ihre Bewerbungsunterlagen vorlegen, sondern auch den Eignungstest bestehen. Dieser ist in allen Fällen gleich und macht beim Alter keinen Unterschied. Darüber hinaus musst du auch eine medizinische Untersuchung bestehen, bei der zum Beispiel ein Drogentest oder ein Bluttest durchgeführt werden.

Übrigens: Als Lokführer Quereinsteiger eine Ausbildung zu beginnen, ist möglich. Eine reguläre Ausbildung zum Lokführer läuft über drei Jahre. Allerdings kann die Ausbildungszeit von Quereinsteigern auf acht bis zwölf Monate verkürzt werden. Die Voraussetzung hierfür ist eine abgeschlossene Berufsausbildung.

 

Wie werde ich Lokführer bei der Deutschen Bahn?

Möchtest du als Lokführer Karriere bei der Deutschen Bahn machen, musst du dich natürlich erst einmal bewerben. Hierfür schickst du deine Bewerbung an die Bahn, welche diese dann im Rahmen einer Vorauswahl prüft. Solltest du hier überzeugt haben, wirst du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Wo dieses stattfindet, ist von deinem künftigen Einsatzgebiet abhängig. Nach dem Vorstellungsgespräch gibt es eine weitere Einladung für die Lokführer ärztliche Untersuchung. Gleichzeitig wartet ein psychologischer Eignungstest Deutsche Bahn auf dich. Hier siehst du die einzelnen Bestandteile des Auswahlverfahrens noch einmal übersichtlich:

  • Vorauswahl: Hier prüft die Bahn deine Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit und Leistungen (Auswahlverfahren)
  • Vorstellungsgespräch: In einem Vorstellungsgespräch möchte dich die Bahn erst einmal persönlich kennenlernen.
  • Medizinische Untersuchung: Im medizinischen Test werden ein Drogentest, ein EKG, ein Blutbild und andere Dinge geprüft. Hier wird gecheckt, ob du körperlich für den Beruf des Lokführers geeignet bist.
  • Psychologischer Test: Hierbei handelt es sich um einen Test aus verschiedenen Übungen, welcher mehrere Stunden Zeit in Anspruch nimmt.
  • Psychologisches Gespräch: Im Anschluss an den psychologischen Test wirst du von einem Psychologen der Bahn noch einmal zu deinen Testergebnissen befragt.
Hinweis: Wie hoch das Lokführer Gehalt ausfällt, hängt von mehreren Faktoren ab. Einsteiger starten mit rund 2.000 bis 2.500 Euro. Das Spitzengehalt liegt bei 3.000 Euro und mehr.

 

Eignungstest nicht bestanden: Wie geht es jetzt weiter?

Solltest du den Lokführer Einstellungstest der Deutschen Bahn nicht bestehen, ist das natürlich ärgerlich. Schämen musst du dich allerdings nicht, denn rund 70 Prozent der Bewerber fallen hier durch. Das Problem: Eine Garantie für eine Wiederholung gibt es nicht. Ob du dich noch einmal versuchen darfst, hängt von den Entscheidungen der Personalabteilung der Bahn ab. Unbedingt solltest du für den Eignungstest üben, denn die Prüfungen kannst du nicht mal eben im Vorbeigehen erledigen. Informiere dich am besten im Vorfeld detailliert darüber, was für Aufgaben abgefragt werden oder wie die Tests im Eignungsverfahren gestaltet sind. Bereitest du dich gut vor, steigen deine Chancen natürlich auf das Bestehen. Hast du den Test bestanden, erhältst du im weiteren Verlauf Post von der Deutschen Bahn und kannst anschließend deine Lokführer Ausbildung starten.

 

Fazit: Lokführer werden ist eine Herausforderung

Um als Lokführer Karriere bei der Bahn machen zu können, musst du dich im Bewerbungsverfahren beweisen. Die Anforderungen sind durchaus happig und können nur mit der richtigen Vorbereitung gemeistert werden. Darüber hinaus werden von dir aber auch ein klarer Geisteszustand und ein gutes Gesundheitszeugnis erwartet. Lokführer tragen eine große Verantwortung, tätig werden können hier daher nur die besten Bewerber.


 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Durchschnitt: 3,75 von 5)
Loading...