+49 172 433 0845 (Mo-Fr 08:00-16:00 Uhr) support@plakos.de

Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn: Karriere und Ausbildung im Überblick

Im Thüringer Schiefergebirge ist die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn eine feste Institution. Trotz der kurzen Streckenlänge von nur etwas mehr als drei Kilometern ist die Strecke bereits seit 1922 eine wichtige Verbindung in der Region und bietet täglich rund 30 Fahrten an. Betrieben wird das Unternehmen von der Deutschen Bahn, so dass sich die Job-Interessenten an den Vorgaben der DB orientieren können.

Aber was genau bedeutet das? Wir haben uns im Folgenden einmal genauer mit der Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Karriere beschäftigt und geprüft, welche Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufseinstieg erfüllt werden müssen.

 

Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn Karriere: Alle Fakten

  • Bewerber durchlaufen Bewerbungsverfahren
  • Für einige Berufe sind psychologischer Test und Medizincheck erforderlich
  • Gehalt richtet sich nach Stellung und Zugehörigkeit im Unternehmen
  • Für Einstellungstest muss geübt werden
  • Fortbildungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung

Wer zum Beispiel bei der Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Karriere als Lokführer machen möchte, muss im Zuge des Bewerbungsverfahrens den Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Einstellungstest durchlaufen. Hierbei handelt es sich um eine Prüfung bestehen aus mehreren Einzelaufgaben, welche keinesfalls einfach zu meistern ist. Aber: Mit unserem Online-Testtrainer kannst du für den Einstellungstest online üben und dich so optimal auf die Aufgaben vorbereiten!

 

Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn: Bewerben, präsentieren, Job holen

Zumindest in der Theorie ist der Weg zur Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Ausbildung oder dem Job enorm kurz. Du reichst deine Bewerbung ein, präsentierst dich anschließend noch einmal und wirst Teil des Unternehmens. In der Praxis ist das Ganze allerdings deutlich komplizierter. Alles beginnt mit deiner Bewerbung, welche vollständig und ansprechend eingereicht werden sollte. Ist das nicht der Fall, wirst du bei der Vorauswahl bereits „aus dem Verkehr“ gezogen. Hast du wiederum überzeugt, geht es für dich mit einem Vorstellungsgespräch weiter. Welche Hürden im Anschluss noch zu nehmen sind, ist dann vom jeweiligen Berufswunsch abhängig. Möchtest du beispielsweise als Fahrdienstleiter oder Triebfahrzeugführer arbeiten, musst du noch eine medizinische Untersuchung und den Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Einstellungstest meistern. Um das Ganze noch einmal besser zu verdeutlichen, hier der Ablauf im Überblick:

  • Bewerbungsunterlagen einreichen
  • Einladung zum persönlichen Vorstellungsgespräch wahrnehmen
  • Mögliche Einladung zum psychologischen und medizinischen Test

Bei der medizinischen Untersuchung nehmen Ärzte deinen Körper einmal genau unter die Lupe und prüfen, ob du gesundheitlich fit genug bist, um deinen Job auszuüben. Darüber hinaus musst du hier auch einem Drogentest und einer Urinprobe zustimmen. Im Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Einstellungstest möchte der Konzern herausfinden, ob du auch im Kopf fit genug bist. Hier durchläufst du verschiedene Stationen, an denen du zum Beispiel Aufgaben zur Merkfähigkeit oder dem Multitasking erledigen musst. So viel können wir verraten: Ganz einfach wird das nicht.

Gut zu wissen ist übrigens, dass bei der Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Quereinsteiger ebenfalls durchstarten können. Allerdings müssen natürlich auch die Quereinsteiger das Auswahlverfahren durchlaufen und je nach Berufswahl den medizinischen Test und die psychologische Prüfung bestehen.

 

Welches Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Gehalt kann ich erwarten?

Wenig überraschend dürfen sich nicht alle Angestellten bei der Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn über das gleiche Gehalt freuen. Abhängig ist der Lohn von mehreren Faktoren, zu denen natürlich die eigene Position gehört. Wer eine höhere Position besetzt, erhält natürlich ein besseres Gehalt, als Angestellte auf niedrigeren Positionen. Gleichzeitig ist das Gehalt selbstverständlich auch von der jeweiligen Berufsgruppe abhängig. Immerhin verdienen die Lokführer nicht das Gleiche wie zum Beispiel Angestellte im Service.

Im Konzern sind die Aussichten auf einen beruflichen Aufstieg bei der Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn natürlich ein wenig begrenzt. Das gilt jedoch nicht für den Mutterkonzern, die Deutsche Bahn. Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten werden reichlich zur Verfügung gestellt und jeder Mitarbeiter hat die Chance, sich auch über die Grenzen Thüringens hinaus eine gute Position zu sichern – dann natürlich auch mit entsprechendem Gehalt.

Tipp: Du solltest in deiner Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn natürlich möglichst viele Fortbildungsmöglichkeiten nutzen. Das erhöht die Chancen auf einen beruflichen Aufstieg und darauf, am Ende des Monats mehr Geld in der Tasche zu haben.

 

Fazit: Gut vorbereitet zum Job bei der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn

Um bei der Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Karriere machen zu können, musst du einiges tun. Deinen Job bekommst du zum Beispiel nur, wenn du die Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Voraussetzungen erfüllst und dich im Bewerbungsverlauf gut präsentieren kannst. Vor allem für den Oberweißbacher Berg und Schwarzatalbahn Einstellungstest solltest du üben. Im Job-Alltag selber solltest du dich nach Weiterbildungsmöglichkeiten umsehen. So kannst du die Karriereleiter immer weiter nach oben klettern und wirst die Unterschiede natürlich auch auf deinem Gehaltsnachweis feststellen.


 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...